Information & Prävention

Auf einem orangen Hintergrund befinden sich bunte Blätter.

Sucht im Alter

MitarbeiterInnen aus dem ambulanten und stationären Pflegebereich begegnen in ihrer Arbeit immer wieder Menschen, die übermäßig Suchtmittel konsumieren.

Dies führt oft zu Konflikten, Unsicherheiten, Überforderungen und schlussendlich zur Frage, wie mit dem Thema umgegangen wird.
Unser Ziel ist es, diesen MitarbeiterInnen hilfreiche Informationen zum Thema Sucht zu vermitteln und gemeinsam alltagspraktische Umgangsregeln zu erarbeiten. Zudem gibt es in allen Bezirken Teams mit SuchtberaterInnen, die die Betroffenen selber vor Ort beraten.

  1. Anonyme Fallbesprechungen oder Coachings in speziellen Einzelfällen
  2. Altersspezifische Beratungen der Betroffenen im Plegeheim
  3. Schulungen/Vorträge/Workshops für MitarbeiterInnen Inhalte
  • Suchtentstehung
  • Krankheitsbilder und Folgen
  • Besonderheiten bei älteren Suchtkranken
  • Entwicklung einer betriebseigenen Haltung im Umgang mit Suchmittelkonsum und mit Menschen mit Suchtproblemen
  • Umgang mit suchtkranken Älteren
  • Co-Abhängigkeit/Mitbetroffenheit
  • Erarbeitung eines Handlungsplanes/Prozessablaufs für die Einrichtung