Neues stationäres "Hospiz am See" in Bregenz

In der palliativen Betreuung braucht es „Orte“ für Menschen mit schwerer, nicht mehr heilbarer Erkrankung und einer nur noch kurzen Lebenserwartung.


Die Hospiz-Gäste werden durch erfahrene Pflegefachkräfte, ÄrztInnen, Seelsorger und eine Sozialarbeiterin einfühlsam ganzheitlich versorgt und betreut. Geschulte ehrenamtliche HospizmitarbeiterInnen begleiten auf Wunsch Gäste und Angehörige, stellen ihre Zeit zur Verfügung und sind „einfach da“, wenn Nähe gewünscht wird.


Die Umbauarbeiten für das „Hospiz am See“ laufen auf Hochtouren. Im zweiten Stockwerk des ehemaligen Sanatoriums Mehrerau in Bregenz wird das neue Hospiz einziehen.

Die gesamten Umbaukosten und die Einrichtungen für das Stationäre Hospiz sowie die erforderlichen Arbeits- und Schulungsräume von Hospiz Vorarlberg betragen € 2,4 Millionen. Rund die Hälfte davon – € 1,25 Millionen – müssen wir als Caritas an Spendenmitteln für die Errichtung der Räumlichkeiten einbringen.

Dazu benötigen wir dringend Ihre Mithilfe.

Bausteinaktion

Mit einer Spende ab 30 Euro finanzieren Sie einen symbolischen „Baustein“ für das neue „Hospiz am See“. So setzen sie ein Zeichen für ein „Leben bis zuletzt“. Als kleines Dankeschön erhalten Sie das Symbol unserer Bausteinaktion, ein Häuschen aus Holz und ein Lesezeichen mit einem Segenswunsch von Bischof Benno Elbs.

Mit einer Spende ab 500 Euro setzen Sie symbolisch bereits einen „Großbaustein“. Ihr Name wird mit Ihrem Einverständnis zusätzlich auf unserer Spendentafel im „Hospiz am See“ geführt und wir laden Sie zu einer speziellen Führung vor der Eröffnung ein, um die Räumlichkeiten zu besichtigen.

Mit einer Großspende ab 2.000 Euro leisten Sie einen wertvollen „Grundstein“ für die Errichtung des stationären Hospizes. Wir stellen Ihnen gerne den Umbau persönlich vor und besprechen mit Ihnen auf Wunsch eine konkrete Widmung Ihrer Spende. Wir würden uns freuen, mit Ihnen als Ehrengast die offizielle Segnungsfeier des „Hospiz am See“ feiern zu können.

  • Die Einteilung der Räumlichkeiten ist bereits erfolgt.

    Die Einteilung der Räumlichkeiten ist bereits erfolgt.

  • Große Fenster sorgen für freundliche Räume und eine schöne Aussicht ins Grüne.

    Große Fenster sorgen für freundliche Räume und eine schöne Aussicht ins Grüne.

  • Bis Ende dieses Jahres werden die Bauarbeiten vorraussichtlich abgeschlossen sein.

    Bis Ende dieses Jahres werden die Bauarbeiten vorraussichtlich abgeschlossen sein.

  • Die Restauration der Decke benötigt eine Menge Geschicklichkeit und Zeit.

    Die Restauration der Decke benötigt eine Menge Geschicklichkeit und Zeit.

  • Wir liegen mit den Arbeiten gut im Zeitplan.

    Wir liegen mit den Arbeiten gut im Zeitplan.

  • Hier entsteht der große Gemeinschaftsraum für unsere "Gäste".

    Hier entsteht der große Gemeinschaftsraum für unsere "Gäste".

  • Die elektrischen Leitungen werden genau nach Plan verlegt.

    Die elektrischen Leitungen werden genau nach Plan verlegt.