LEBEN am Ende des Lebens

Wie geplant wird das stationäre Hospiz zu Jahresbeginn 2018 die ersten Hospizgäste aufnehmen. Die Caritas als Trägerin von Hospiz Vorarlberg zieht dazu als Mieterin in den zweiten Stock des ehemaligen Sanatoriums Mehrerau ein.

Mit dem neuen „Hospiz am See“ kommt für Vorarlberg ein wichtiges Angebot in der Hospiz- und Palliativversorgung hinzu. Wenn Heilung nicht mehr möglich ist, so gibt es doch viele Möglichkeiten, Schmerzen und quälende Symptome zu lindern und durch eine gute fachliche Betreuung und einfühlsame Begleitung  zu einer hohen Lebensqualität beizutragen. Bis zu zehn PatientInnen, im Hospiz „Gäste“ genannt, können im „Hospiz am See“ betreut werden. Die „Gäste“ finden hier ein Zuhause, das Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Hier können sie in einer wohltuenden Umgebung bis zuletzt wohnen. Der Tagesablauf ist ganz auf die Bedürfnisse der Gäste und ihrer Angehörigen ausgerichtet. Einen wichtigen Beitrag bringen ehrenamtlich tätige HospizbegleiterInnen in den Alltag ein. Ziel der Betreuung im Hospiz ist es, Leiden zu lindern, Geborgenheit zu vermitteln und so die Würde der Gäste zu schützen.

Mit 30 Euro finanzieren Sie einen symbolischen Baustein für das „Hospiz am See“.