„Gemeinsam statt einsam“ Wandern mit Gleichgesinnten

Einsamkeit kann manchmal zum Problem für alleinstehende Menschen werden.

Die Kinder sind aus dem Haus, die/der Partner*in oder die/der beste Freund*in vielleicht krank oder schon verstorben, Angehörige wohnen weit weg… es gibt viele Gründe dafür.

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ bietet die PfarrCaritas in Kooperation mit der geprüften Wanderführerin Silvia Boch leichte Wanderungen in Kleingruppen für Senior*innen im Rahmen des Projektes LE.NA - Lebendige Nachbarschaft - an. Das Angebot richtet sich an Menschen, die keine(n) Wanderpartner*in haben und gerne in Gemeinschaft unterwegs sind.

 

Zusammen unterwegs sein, Natur und Gemeinschaft genießen…

Bei diesen Wanderungen für naturbegeisterte Senior*innen geht es nicht um sportliche Leistungen, sondern um leichte Bewegung in der Natur, Abwechslung im Alltag sowie Begegnung und Gesellschaft mit anderen Menschen.

Die reine Gehzeit bei diesen gemütlichen Touren beträgt ca. 2,5 Stunden.
Die maximale Gruppengröße liegt bei 12 Teilnehmer*innen. Jede/r Teilnehmer*n bezahlt einen Beitrag von 10 Euro direkt vor Ort. Durchgeführt und begleitet werden diese leichten Wanderungen von freiwilligen Wanderbegleiter*innen.

Empfohlene Ausrüstung bei den Wanderungen:

Knöchelhohe Schuhe mit Profilsohle, einen Regenschutz, ausreichend Getränke und Jause sowie Geld für das Mittagessen bzw. unseren Einkehrschwung, Wanderstöcke je nach Bedarf.

 

 

 

Touren:

 Freitag, 4. September | Wasserwanderung Hittisau

Gerne lade ich Sie zu einer gemütlichen Wanderung entlang des Wasserwanderweges in Hittisau ein. Wir starten im Zentrum von Hittisau und wandern vom Dorfbrunnen bei der Kirche gemütlich zum Schwimmbad. Dort nehmen wir die überdachte Holzbrücke und queren somit die Bolgenach. Hier geht es weiter zur Engenlochschlucht, welche am alten Sägewerk Bartenstein in Bolgenach vorbeiführt. Bei der kleinen Säge haben wir Zeit für eine kurze Erklärung. Nun steigt der Weg am Ließenbach mit seinen Wassermühlen bis Reute an. Ab jetzt geht es talwärts über den Bolgenach-Steg zurück zum Dorfplatz.

Gehzeit mit Pausen ca. 2:30 Std., Weglänge: ca. 7 km, 80 hm
Gutes Schuhwerk ist gefragt, da es aufgrund der Nähe zum Wasser rutschig sein kann. Der gesamte Weg ist doch sehr gut beschaffen.
Während der Wanderung gibt es keine Einkehrmöglichkeiten.

Anmeldung & Information bis 3. September bei Ulrike Hassler unter 0676-884204024 oder ulrike.hassler@caritas.at

 

Donnerstag, 10. September | Schöner Wanderweg von Feldkirch nach Satteins

Unser Weg beginnt beim Bahnhof – Unterführung , vorbei an der Elendsbild – Kapelle,
kurzer, leichter Anstieg zum Gassner – Platz – weiter am 3-Kreuze – Weg nach Göfis – Dorfmitte.
Über den “Krist” nach Satteins.
Einkehrmöglichkeiten: GH. “Stern” Satteins

Gesamtgehzeiten : ca. 2 1/2 Std.
Gesamthöhe: ca. 100 HM.
Zurück mit Landbus Nr. 73  (alle 30 Minuten nach Frastanz/Zug oder Feldkirch)

Anmeldung & Information bis 9. September bei Nina Köhlmeier unter 0676-884204021 oder nina.koehlmeier(at)caritas.at

 

Dienstag, 22. September | Tour zum Berggasthof Kaltenbrunnen in Egg

Wolfurt Cubus von dort mit Linienbus 35 nach Alberschwende. Gemütliche Wanderung zum Berggasthof Kaltenbrunnen.
Einkehrschwung und auf demselben Weg retour, mit dem Bus zurück nach Wolfurt.

Reine Gehzeit ca. 3 Stunden, Höhenmeter ca. 200.

Anmeldung & Information bis 21. September bei Nina Köhlmeier unter 0676-884204021 oder nina.koehlmeier@caritas.at


Kosten pro Wanderung: 10 Euro zzgl. Kosten für Fahrgeld und Einkehr in einem Gasthaus (freiwillig aber gewünscht da der gesellige Aspekt der Wanderung im Vorfeld steht).
Es handelt sich hierbei um leichte Wanderungen, eher ein Spazieren, bitte teilen Sie uns im Vorfeld mit, worauf wir bei Ihnen achten müssen.
Gutes, knöchelhohes Schuhwerk wichtig! Bitte genügend Jause und Getränke mitnehmen. Ev. Eine Regenjacke im Gepäck.
Die Wanderungen sind für max. 10 Teilnehmer*innen gedacht.

Hinweis: Während den Wanderungen wird auf die  üblichen Sicherheitsvorkehrungen zu der aktuellen Covid-19 Situation geachtet!