WirkRaum: Räumlichkeiten als neues Format für Dialog und Begegnung

„Wir finden, es braucht mehr Raum und Zeit, um über wichtige zukunftsentscheidende Herausforderungen gemeinsam ins Gespräch und ins Tun zu kommen. An diesem Ort sollen Ideen und Initiativen dazu greifbar werden und inspirieren.“

 

Wir>Ich leben

In diese Räumlichkeiten laden wir mit Begeisterung ein, gemeinsam Energien zu bündeln, um das Miteinander zu stärken und eine nachhaltige Lebens-weise in unserer Zivilgesellschaft voranzubringen.


Gastfreundschaft intensiv pflegen


Als Caritas wollen wir die Räume am liebsten gemeinsam mit anderen Initiativen nutzen und hier verschiedenste Anlässe zur Begegnung schaffen. Zugleich stehen die Räume auch allen offen, die sich in der Innenstadt ohne Konsumzwang treffen möchten.



Fokus auf Jugend und globale Entwicklungen


Ein Herzensanliegen ist es uns, die Räumlichkeiten jungen Menschen leicht zugänglich zu machen, damit sie diese als Sprachrohr für ihre Anliegen und Projekte nutzen können. Ebenso möchten wir in Partnerschaft mit anderen aufzeigen, welche globalen Zusammenhänge für unsere Zukunft auf dem Planeten Erde bestehen und worin die Kraft regionaler Aktivitäten liegen kann. Thematisch bilden dazu die Sustainable Develpoment Goals der UNO (kurz SDG) die Basis. Das „SDG-Forum Vorarlberg“ findet hier Raum für den Austausch zwischen Interessierten.



Kooperation als starkes Band


Kennzeichen der Nutzung sollen vor allem neue Formen der Zusammenarbeit sein, denen wir hier eine besondere Chance geben wollen. Miteinander bildet das starke Band, um neue Perspektiven im Handeln zu schaffen und die Stärke zu entwickeln, mit den gemeinsamen Anliegen die öffentliche Wahrnehmungsschwelle besser zu überwinden.

Offen für deine Ideen


Das Projektteam steht allen offen, um zu besprechen, wie eigene Ideen und Anliegen im Wirkraum (und darüber hinaus) an Kraft gewinnen und Fahrt aufnehmen können.



Kontakt:


Dr. Claudio Tedeschi, Leiter Kommunikation


T 0676 884205060


M claudio.tedeschi(at)caritas.at

 

 

Mitwirkungsmöglichkeiten

Gastgeber*In sein während der Öffnungszeiten

Für den offenen Betrieb (Öffnungszeiten für jedermann und jederfrau) starten wir ab März 2020 mit einem Freiwilligenteam. Wir suchen dafür kommunikationsfreudige Menschen, die gerne für einen halben Tag (3-4 Stunden) in der Woche mit uns GastgeberInnen sein möchten und so der Idee  - Miteinander stärken – Auftrieb geben wollen.

 

Kontakt


Michaela Mathis, Servicestelle Freiwilligenarbeit,


T 05522 200 1041


M michaela.mathis(at)caritas.at


Räume für eigene Veranstaltungen und Workshops nutzen

Gerne bieten wir die Räumlichkeiten für Initiativen an, um Aktivitäten für mehr Miteinander und Nachhaltigkeit zu unterstützen. Wir besprechen gerne ihre Ideen und freuen uns auf das Gespräch.


Kontakt


Dr. Claudio Tedeschi, Leiter Kommunikation


T 0676 884205060


M claudio.tedeschi(at)caritas.at

 

 

Aktuelles Programm

Ausstellung: „Gen Z – Bilder einer Generation“

30. Januar 2020, Donnerstag – Fotoausstellung: „Gen Z“  - Bilder einer Generation:

Präsentation von Arbeiten der Studierenden der FH Vorarlberg (Fachbereich Intermedia) 18 Uhr Eröffnung, Ausstellungsdauer: bis 07. Februar 2020

Öffnungszeiten:

31. Januar 2020 von 12 bis 20 Uhr
mit Studierenden
01. bis 3. Februar 2020 von 10 bis 18 Uhr
mit Studierenden
04. bis 7. Februar 2020 von 14 bis 18 Uhr

Eintritt: frei

Ausstellung: „Zuhause in mir“

17. März 2020, - Ausstellung: Zuhause in mir  10 Frauen, 10 Geschichten. Eine Wanderausstellung über Familienzusammenführungen in Vorarlberg.  Dauer: bis 13. April 2020


Mehr Informationen zur Ausstellung und dem Projekt der youngCaritas:

https://www.caritas-vorarlberg.at/aktuell/news/detail/news/85275-zuhause-in-mir-zehn-bewegende-geschichten/

Eintritt frei

Reihe Werte.Dialog (Organisation: Jonathan Jancsary)

19. Februar 2020, Mittwoch – Referentin: Maria Bertel (Juristin, Universität Innsbruck) – Thema: „Welche Werte finden wir in der österreichischen Verfassung und was bedeutet diese Verankerung?“

19. März 2020, Mittwoch
– Referent: Falko Wilms (Sozialökonom, FH Dornbirn) – Thema: „Messbarkeit und Skalierbarkeit von Werten – Was ist ein wirtschaftlicher Wert? Was ein ethischer?“

15. April 2020, Mittwoch – Referent: Sami Maana (Psychotherapeut & Schriftsteller, Wien) – Thema: „Der Wert der Respektlosigkeit, oder: Welchen Wert hat Toleranz?“

12. Mai 2020, Dienstag – Referentin: Astrid Engl (Psychotherapeutin & Sozialpädagogin, Universität Innsbruck) – Thema: „Widerstand als Wert? Was kann dies psychoanalytisch bedeuten?“

Eintritt: frei / freiwillige Spende