Lerncafé

Lerncafé Götzis

Manchmal ist es Eltern nicht möglich, ihre Kinder nach Wunsch zu fördern. Das Lerncafé Götzis schafft eine angenehme Lernatmosphäre und hilft bei Lernschwierigkeiten.

Sie wollen Ärztin, Profifußballer, Polizisten, Tierärztin, Reiterin oder Modedesignerin werden – die Kinder im Lerncafé Götzis erzählen strahlend von ihren Zukunftsplänen. Voraussetzung für einen erfolgreichen beruflichen Weg sind gute Noten und daran arbeiten die Kinder eifrig. Derzeit nehmen ca. 36 Kinder teil, die von 12 Freiwilligen unterstützt werden.

Und sehr erfolgreich: Fast alle Kinder schafften im vergangene Jahr den Aufstieg in die nächste Schulstufe, beziehungsweise den Wechsel in einen Polytechnischen Lehrgang oder in eine andere Schule. Unterstützt werden sie von einem Team Freiwilliger, gearbeitet wird in Kleingruppen mit maximal drei Kindern.

Im Lerncafé Götzis gibt es fixe Rituale – so versammeln sich die Kids gleich zu Beginn des Nachmittags beim „Stammtisch“: Das ermöglicht ihnen ein ruhiges „Ankommen“, auch die Lerngruppen werden eingeteilt. „Die Kinder haben viel Handlungsfreiraum, es gibt aber auch fixe Regeln“, betont Edda Borg.

Nach dem Lernen und einer gemeinsamen, gesunden Jause ist für die Kids Toben auf dem Spielplatz angesagt.  Die"Gesunde Jause" wird durch Merkur ermöglicht.

  • Für die Präsentation am Tag der offenen Tür entstand ein „Zielbaum“, auf jedes Blatt haben die Kinder ihre Ziele geschrieben.

    Für die Präsentation am Tag der offenen Tür entstand ein „Zielbaum“, auf jedes Blatt haben die Kinder ihre Ziele geschrieben.

  • Die Steckfiguren des Wochenplaners werden von den Kindern selbst bemalt. Er wird täglich aktualisiert, damit die SchülerInnen sehen, wem sie zugeteilt sind.

    Die Steckfiguren des Wochenplaners werden von den Kindern selbst bemalt. Er wird täglich aktualisiert, damit die SchülerInnen sehen, wem sie zugeteilt sind.

  • Individuelle Lern- und Hausübungsunterstützung

    Individuelle Lern- und Hausübungsunterstützung

  • Jetzt ist Zeit zum Lernen

    Jetzt ist Zeit zum Lernen

  • Gemeinsam machen Hausübungen einfach mehr Spaß.

    Gemeinsam machen Hausübungen einfach mehr Spaß.

  • Die "Gesunde Jause" wird gemeinsam vorbereitet.

    Die "Gesunde Jause" wird gemeinsam vorbereitet.

  • Die Leseecke wurde gemeinsam mit den Kindern kreativ gestaltet, so haben z.B. die Mädchen die Buchstaben aus Filz zugeschnitten.

    Die Leseecke wurde gemeinsam mit den Kindern kreativ gestaltet, so haben z.B. die Mädchen die Buchstaben aus Filz zugeschnitten.

  • Fleißig haben die SchülerInnen die Leseecke bunt gestaltet.

    Fleißig haben die SchülerInnen die Leseecke bunt gestaltet.

  • Auch spielerisch kann gelernt werden: Freiwillige erklären den Kindern verschiedene Lernmethoden.

    Auch spielerisch kann gelernt werden: Freiwillige erklären den Kindern verschiedene Lernmethoden.

  • Gemeinsam entstehen Tischnummern mit Sandspachtl-Technik auf Natursteinen (für die Gruppenzuteilungen).

    Gemeinsam entstehen Tischnummern mit Sandspachtl-Technik auf Natursteinen (für die Gruppenzuteilungen).

  • Harmony Geminani hilft jeden Donnerstag.

    Harmony Geminani hilft jeden Donnerstag.

  • Gerne wird die „5-Minuten-Pause“ auf der Dachterrasse der VHS für Kreativität genützt.

    Gerne wird die „5-Minuten-Pause“ auf der Dachterrasse der VHS für Kreativität genützt.

Beispiel-Projekte und Exkursionen
  • Kreative Lernmethoden, Spiel und Spaß: z.B. Übungsbälle und Vokabeltrainer selbst gestalten und damit üben lernen
  • Lernvertiefung z.B. die Uhr gestalten und besser kennen lernen
  • Kreative Gestaltung des Lerncafés und des gemeinsamen „Zielbaumes“
  • Tage der offenen Tür mit Präsentation Leseecke und Lernmethoden
  • Lehrlinge von DM zu Besuch
  • Ausflüge in die Natur mit Wandern & Grillen: z.B. zur Ruine Neuburg, Wasserkindergarten
  • Hallo ich bin Emma – ein Bastel-Projekt für Kinder in Not
  • Christkindl-Aktion und gemeinsame Weihnachts-Friedensfeier