Eine kleine Frau mit dunklem Kurzhaarschnitt und grauem Shirt steht neben einer Frau im Blumenshirt an der Kasse um eine Kundin zu bedienen und lacht dabei herzlich.

Werkstätten in Zahlen

  • 152 Menschen

    mit Beeinträchtigung sind derzeit in unseren Werkstätten beschäftigt.

  • 416.000 Lfm. Stahl

    wurden im „gschickt und gschwind“ bisher für die Firma Liebherr verarbeitet.

  • 150 Mittagessen

    werden täglich im SB-Restaurant „guat und gnuag“ in Schruns zubereitet.

Betreutes Arbeiten: Werkstätten

In den drei Werkstätten der Caritas in Ludesch, Bludenz und Schruns bieten wir Menschen mit Beeinträchtigung vielseitige Arbeitsmöglichkeiten. In den jeweiligen Gruppen werden die einzelnen Fähigkeiten und Talente gezielt weiterentwickelt. Sie finden Anerkennung, Selbstbewusstsein und soziale Kontakte.

Unsere fachlich qualifizierten MitarbeiterInnen begleiten und fördern Menschen mit Beeinträchtigung und unterstützen sie in ihrer Entwicklung. Heilpädagogisch ausgebildete MitarbeiterInnen, Zivildiener und PraktikantInnen arbeiten eng zusammen und sorgen gemeinsam für ein ausgewogenes Förder- und Therapieprogramm.

Mit folgenden Angeboten bereichern wir den Schwerpunkt Arbeit, Beschäftigung und Qualifizierung:

  • Musisch-künstlerischer Bereich
  • Basale Stimulation zur Förderung der Wahrnehmung
  • Bewegung und Kommunikation
  • Sportliche und gesundheitsfördernde Angebote

Mitspracherecht in allen Bereichen – Ihre Stimme zählt

Der Gruppensprecher und Werkstätten-Sprecher wird von den Arbeitenden selbst gewählt. Und auch ihren Mentor bestimmen sie selbst. Die Sprecher werden in Kursen weitergebildet. So können sie sich und ihre Kollegen optimal vertreten.