Weil Hoffnung größer als Verzweiflung ist

Auch im wohlhabenden Vorarlberg sind viele Menschen von Armut betroffen: alleinerziehende Mütter und Väter, langzeitarbeitslose Menschen, Kinder. Durch die Inlandshilfe bieten wir Perspektiven für jene Menschen, die ihren Weg nicht mehr ohne Hilfe schaffen.

 

In Vorarlberg sind 18,9 Prozent der EinwohnerInnen (laut EU-SILC 2015) armutsgefährdet. Existenzsorgen und Nöte bleiben aber meist hinter verschlossenen Türen. Sie nehmen viele Strapazen auf sich, um ihre Situation zu bewältigen und müssen dennoch immer wieder mit
herben Rückschlägen fertig werden.

So haben wir im vergangenen Jahr geholfen ...

  • 100 Familien

    u. Einzelpersonen konnten wir einen günstigen Wohnraum vermitteln.

  • 1.200 Lebensmittelscheine

    wurden als Überbrückungshilfe ausgegeben.

  • 167 Kinder

    erhielten durch unsere Lerncafés Unterstützung bei den Hausaufgaben und beim Lernen.

Helfen Sie jetzt

Hinter den steigenden Zahlen in unserer Beratungsstelle Existenz & Wohnen stehen immer Familien mit Kindern oder Einzelpersonen. In unserer Arbeit spüren wir deutlich ihre Verzweiflung.

Unsere Hilfe gibt dort Hoffnung, wo Verzweiflung vorherrscht.

  • 20 € Fortbildung

    Sie ermöglichen einem/r SozialpatIn regelmäßige Fortbildungen.

  • 25 € gesunde Jause

    Sie schenken Kids in einem Lerncafés 1 Woche eine gesunde Jause.

  • 30 € Stromrechnung

    Sie bezahlen einer alleinstehenden Person in einem Monat den Strom.

Online spenden