Ihr Einsatz gegen Armut im Ländle

Für Familien ist das Risiko, in die Armutsfalle zu geraten, besonders hoch. Hier in Vorarlberg sind ca. 10.600 Mütter alleinerziehend, zusammen mit den Kindern knapp 10% der Bevölkerung. Der Anteil der Alleinerziehenden mit Armutsrisiko beträgt sogar über 40%.
Was bedeutet Armut hier in Vorarlberg? Wer ist betroffen? Und wie helfen wir?

Armut bedeutet in unserem Ländle für AlleinerzieherInnen, am Monatsende zu entscheiden, ob sie etwas zu Essen kaufen oder die Wohnung heizen sollen. Armut bedeutet für Familien, einen großen Teil ihres Einkommens für die Miete auszugeben. Armut bedeutet für Kinder, in feuchten, schimmligen Zimmern zu schlafen, weil die Wohnung nicht angemessen warmgehalten werden kann. Armut bedeutet für viele Haushalte, dass zusätzliche oder unerwartete Ausgaben finanziell nicht möglich sind: Keine Klassenfahrten, kein Auto, keine Reparatur der Waschmaschine oder der Heizung.

Diese Menschen sind am häufigsten und stärksten von Armut betroffen:

•    Kinder aus Ein-Eltern-Haushalten
•    Familien mit drei und mehr Kindern
•    Alleinerziehende Mütter und Väter

Jede Spende hilft

Ein kleiner Beitrag von Ihnen macht einen großen Unterschied für Familien in Not in Vorarlberg. Die Spenden werden ausschließlich für Angebote der Caritas im Inland verwendet.

Armut in Österreich - Jeder 7. Mensch in Österreich ist armutsgefährdet oder arm. Ein kleiner Beitrag von Ihnen macht einen großen Unterschied für Familien in Not.
Not im Inland

Helfen Sie von Armut bedrohten Menschen im Inland.

Wir dürfen uns nicht damit abfinden, dass Menschen in unserer Nachbarschaft kein Auskommen finden. Wir dürfen auf die Schwächsten in unserer Gesellschaft nicht vergessen. Damit wir unsere Angebote aufrechterhalten und weiter ausbauen können, brauchen wir Ihr Mittun. Wir freuen uns über Freiwillige, die in den Lerncafés Kindern eine „Starthilfe“ geben oder anderswo mithelfen.  Ebenso freuen wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung die uns unser Tun schon seit so vielen Jahren ermöglicht, so viele gerettet hat und vielen mehr Hoffnung schenkt.

Danke für Ihre Spende. Jeder Euro hilft!

3.183

Haushalte

konnten mit Überbrückungshilfe letztes Jahr geholfen werden.

41

Familen

mit 51 Kindern haben letztes Jahr ein Zuhause im Haus Mutter & Kind gefunden.

„Kein Kind darf unter den Sorgen und Nöten seiner Eltern leiden!“<br /><br />

Walter Schmolly,
Caritasdirektor

Ihre Spende kommt auschließlich Menschen in Not hier in Vorarlberg zugute.