Lerncafé

Lerncafés

Gemeinsam geht es leichter

Bis mindestens Mitte Mai bleiben alle Schulen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Das gilt auch für die neun Lerncafés in ganz Vorarlberg. Doch auch in dieser Zeit sind die Lerncafés für alle Schülerinnen und Schüler im Alter von acht bis 14 Jahren da. Ob durch fixe telefonische Lerntermine, Videokonferenzen oder per E-Mail  - mit viel Engagement unterstützen die Lerncafé-Teams die Kinder bei der Bewältigung der schulischen Herausforderungen. „Braucht Ihr Kind während der Schulschließung Unterstützung bei den Schulaufgaben? Wir sind bemüht, für alle eine digitale Lernhilfe zu organisieren“, so Stellenleiterin Bea Bröll. „Unser Ziel ist auch in Corona-Zeiten: Alle Kinder optimal zu fördern, damit sich keinem Kind die Zukunftschancen verschließen. Gemeinsam schaffen wir es!“

Braucht Ihr Kind während der Schulschließung Hilfe?

Dann wenden Sie sich direkt an das Lerncafé in ihrer Nähe oder an Stellenleiterin Bea Bröll, M 0676 884 204 041

Lerncafé in Zahlen

  • 9 Lerncafés

    gibt es derzeit in Vorarlberg.

  • 90 Freiwillige

    unterstützen und begleiten die Kinder derzeit in den Lerncafés.

  • 312 Kinder

    zwischen acht und 14 Jahren werden derzeit in den Lerncafés betreut.

Lerncafés der Caritas Vorarlberg

Ob im Lerncafé in Dornbirn, Götzis, Lauterach, Lustenau, Nenzing, Wolfurt, Feldkirch, Bludenz oder Rankweil – gemeinsam macht lernen einfach mehr Spaß. Unser kostenloses Angebot richtet sich an SchülerInnen von 8 bis 14 Jahren.

Eltern möchten ihren Kindern eine gute Schulbildung bieten und sie beim Lernen unterstützen. Doch nicht allen ist das möglich – ob aus finanzieller oder sprachlicher Sicht. Das Lerncafé ist ein kostenloses Angebote, wenn das Geld für die Nachhilfe fehlt, die Wohnsituation ungeeignet zum Lernen ist oder die Deutschkenntnisse Ihres Kindes für den Schulerfolg noch nicht ausreichen.

 

Willkommen im Lerncafé

An neun Standorten in Vorarlberg setzt sich jeweils ein Team von kompetenten Freiwilligen dafür ein, dass Lernen Spaß macht. Denn wer mit Freude lernt, bei dem wird der Erfolg in den Schulnoten sichtbar.

 

Unsere Türen in den Lerncafés stehen auch den Eltern jederzeit offen. Eine gute  Zusammen-arbeit mit den Erziehungsberechtigten ist uns wichtig. Bei einem Kaffee lässt es sich dann über alle Anliegen gleich viel besser reden.

 

Was macht das Lerncafé aus?

  • für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren

  • Kostenlos

  • Bis zu 4 x wöchentlich geöffnet

  • Hilfe bei Hausaufgaben

  • Gezielte Vorbereitung auf Tests und Schularbeiten

  • Lernen lernen

  • Gemeinsam lesen

  • Gesunde Jause

  • Freizeitgestaltung mit Spiel und Spaß

 

Was sind die Voraussetzungen?

  • Aufnahmegespräch

  • Förderbedarf Ihres Kindes (Einkommensgrenze/Schulnoten)

  • Lernwunsch des Kindes

  • Gruppenfähigkeit

  • Regelmäßige Teilnahme

 

Unser Lerncafé-Angebot wird mitgetragen von  der Stadt Dornbirn, der Stadt Feldkirch, der Stadt Bludenz, von den Marktgemeinden Lustenau, Götzis, Rankweil,  Lauterach, Nenzing und Wolfurt, dem Reiseunternehmer Emil Nachbaur, Licht ins Dunkkel, BMEIA, PIER CCF und weiteren Sponsoren und Partnern vor Ort.

 

Weitere Angebote:


Lerncafé EMIL Rankweil

Soziales Lernen in der Gruppe


Lerncafé Dornbirn

Begleitung auf dem Weg


Lerncafé Lustenau

Beziehungsarbeit als Basis zum Erfolg


Lerncafé Götzis

Kinder ganzheitlich fördern


Lerncafé Lauterach

Kinder fürs Leben stark machen


Lerncafé Nenzing

Im Herzen der Gemeinde


Lerncafé Bludenz

Lernen mit Spaß


Lerncafé Feldkirch

Mit Freude lernen


Lerncafé Wolfurt

Willkommen im „Haus der Möglichkeiten“